Home / Schwimmen Ratgeber und Tipps | Swimming Tips and Advice  

Grant Hackett

Schwimmen: Effizient Crawl schwimmen (Kraul / Kraulschwimmen)

26. Juni 2003

Swimming: Efficient freestyle swimming

26 June 2003

Contents are protected by mulitple ©
Die Inhalte sind durch mehrfache © geschützt

Angepasst aus/adpated from: Terry Laughlin [Total Immersion], Fitness Swimmer Aug/Sep 98

Felix Gmünder, Schwimmverein Limmat Zürich

Die folgenden neun Bilder zeigen dir den Ablauf eines Crawl-Zyklus in Bild und Text.

Es handelt sich eigentlich um eine Übung, mit der du richtiges, flüssiges Crawlschwimmen, wie es beispielsweise Ian Thorpe und Grant Hackett schwimmen, leicht lernst [Analyse von Grant Hacketts und Ian Thorpes Schwimmtechnik]. Du kannst diese Technik nicht sofort erlernen. Bei wöchentlich ein bis drei Mal Üben dauert es mindestens einige Monate, bis Du es einigermassen kannst. Übe die Wasserlage auf der Seite vor allem am Anfang fleissig (Phasen 1-3). Drehe deinen Körper langsam von einer Lage in die nächste (und wieder zurück) und vergegenwärtige dir stets, was dein Körper macht.

Das Ziel ist, das Gleiten zu spüren und mit weniger Zügen pro Länge gleich schnell oder schneller zu schwimmen als vorher. Zähle regelmässig deine Züge.
The following nine photographs show the phases of a full freestyle cycle with images and text.

Actually the freestyle cycle shown below is a drill which serves as a basis to learn fluid freestyle swimming in an easy way. This is the technique Ian Thorpe and Grant Hackett swim [Analysis of Grant Hackett's and Ian Thorpe's Swimming Technique]. If you want to learn this technique, be patient. If you practise 1-3 times per week you will need a couple of months until you swim it perfectly. Practise swimming on your side very frequently (phases 1-3). Rotate your body slowly from one position to the next (or back again) and try to feel what your body is doing.

The aim is to feel your body gliding and to swim as fast or faster with less strokes per length. Count the number of your strokes.

Freestyle Crawl Foto 1

Die perfekte gestreckte Wasserlage: schwimm auf der linken Seite, der rechte Arm sollte zum Wasser hinaus schauen. Zum Atmen ist nur das Gesicht über der Wasseroberfläche, der linke Arm ist ganz nach vorne gestreckt. Du solltest dich schwerelos fühlen. Dies ist die widerstandsärmste (hydrodynamischste) Lage.

Tip: Ideale Übung für den Einsteiger in die neue Technik
- Beinschlag auf der Seite. Trage kleine Flossen (Tritan oder Zoomers) falls du zu schwachen Beinschlag hast .

Wenn du wirklich schnell schwimmen willst, dich also nicht "durchs Wasser wühlen" willst, sondern entspannt und mit Wassergefühl, lies, was Popovs und Klims Trainer Gennadi Touretski zu sagen hat:

Perfect Balance in the water: Swim on your left, the trailing right is exposed, only the face looks outside for breathing.the left arm is stretched out in front of you. This is the most slippery body position. Feel weightless.

Hint: This is the ideal exercise for the novice to this freestyle swimming technique
- kick on your side. If your kick is too week wear fins (Tritan or Zoomers).

If you want to swim really fast, stop thrashing about, relax and feel the water, Olympic coach Gennadi Touretski (Popov, Klim) tells us:

Freestyle Crawl Foto 2

Als Nächstes drehst Du den Blick zur Seite, ohne die Wasserlage zu ändern Deine Blickrichtung ist parallel zur Wasseroberfläche. Falls Du Dich unsicher fühlst, kannst Du das Gesicht wieder nach oben drehen. Als Nächstes wendest Du den Blick zum Beckenboden. Next you turn you head sideways. You should see the surface from below. Stay balanced. If you feel uncomfortable turn your face up again. Next step is to look down to the bottom of the pool.

Freestyle Crawl Foto 3

Beachte, dass du jetzt zum Boden schaust, ohne die Wasserlage verloren zu haben. Der rechte Arm schaut immer noch zum Wasser heraus, du liegst immer noch auf der Seite.

Wichtig: Der Kopf ist immer ganz unter Wasser.
Notice that you look at the bottom without loosing balance. Your body is stretched out horizontally. Your rigth arm is exposed.

Important: Your head is always hidden in the water.

Freestyle Crawl Foto 4

Jetzt beginnst du den rechten Arm nach vorne zu bringen. Zieh die Hand wie aus einer Hosentasche und bleib noch auf der linken Seite liegen. Blick zum Boden. Now you start recovering your right arm. It's the same feeling as if you are taking your hand out of your pocket. Look down to the bottom of the pool, still balancing on your left side.

Freestyle Crawl Foto 5

Du hast den rechten Arm halbwegs nach vorne gebracht, bist schön ausbalanciert, fühlst dich lang und entspannt. You are oerfectly balanced, long, relaxed, and slippery midway through your recovery.

Freestyle Crawl Foto 6

Denk an einen Baumstamm im Wasser: Mit den kräftigen Rumpfmuskeln leitest du die Drehung auf die rechte Seite ein, wenn Du mit der rechten Hand eintauchst - mit dem linken Arm beginnst Du zu zeihen. Der Körper rotiert als Ganzes wie ein Baumstamm vom Kopf bis zu den Füssen. An diesem Punkt interessieren dich vielleicht die Themen "Front-Quadrant-Swimming" , "Koordination des Crawlarmzugs" und "Schwimmgeschwindigkeit und Zuglänge".

Merke dir in dieser Phase den Abstand Kinn - linke Schulter: Im nächsten Bild wird gezeigt, wie der Kopf zum Atmen mit dem Körper mitdreht (falls du atmen willst), und dass das Kinn nahe an der Schulter bleiben muss.
Think of a log in the water: Use your powerful torso muscles to initiate rolling from your left side to your right side - as soon as you slip your right hand into the water. Start pulling with your left arm. Roll your body like a log. At this point you may take interest in the notion "front quadrant swimming", "Timing of armstroke in freestyle swimming" and "Swimming speed and stroke length".

At this stage of the cycle think about the distance chin -left shoulder: The next photo shows how your head starts to rotate along with your body to breathe (if you decide to breathe), and that your chin is locked close to the shoulder.

Freestyle Crawl Foto 7

Denk an den Baumstamm im Wasser: Mit den kräftigen Rumpfmuskeln leitest du die Drehung auf die rechte Seite ein, wenn Du mit der rechten Hand eintauchst - mit dem linken Arm beginnst Du zu ziehen. Der Körper beginnt nun als Ganzes wie ein Baumstamm vom Kopf bis zu den Füssen zu rollen.

Wenn du nicht atmest dreht der Kopf nicht mit dem Körper mit, sondern der Blick ist bis zum nächsten Atemzug gerade nach unten gerichtet.

Wenn du atmest dreht der Kopf mit dem Körper mit, und zwar so synchron, wie wenn das Kinn mit einem Gummiband an der linken Schulter befestigt wäre.
Think of a log in the water: Use your powerful torso muscles to initiate rolling from your left side to your right side - as soon as you slip your right hand into the water. Start pulling with your left arm. Start rolling your body like a log.

If you decide not to breathe for one or more arm pulls, the head does not rotate along with the body. Instead you always look straight down until you decide to breathe.

If you decide to breathe, the head does rotate along with the body, as if the chin were fixed to the shoulder with a rubber band.

Freestyle Crawl Foto 8

.... das Rollen wie ein Baumstamm - beachte die Drehung des Kopfes - setzt sich fort.

.... rolling like a log continues - look how your head should rotate with your body.

Freestyle Crawl Foto 9

Du endest dort, wo du angefangen hast, aber jetzt liegst du auf deiner rechten Seite. Mach mal Pause zum Einatmen, nur mit dem Gesicht zum Wasser hinaus. Der nächste Zyklus beginnt wieder.

Wenn Du diese Übung beherrscht geht die Arbeit weiter. Die Bewegungen müssen nahtlos ineinander übergehen, ohne dass die Wasserlage und Körperhaltung verloren gehen. Und alles muss ja nicht nur schön aussehen sondern auch noch schnell gehen. Es bleibt viel zu tun, pack's an!

Um deine Fortschritte zu verfolgen, probier unseren Techniktest aus.
You finish where you started, but on your right side. Pause in perfect balance to catch your breath before looking down to the bottom of the poool and restart the cycle going the opposite direction.

If you manage this exercise practise continues. Next try to put together the single phases with smooth transitions without ever loosing your balance and proper body position. And finally: It has to go fast in the end. Go for it!

To monitor your progress you can check out our swimming technique test.

For more articles by Terry Laughlin, visit www.totalimmersion.net

and

More Swimming Articles in English ( provided by H2Ouston Swims' Emmett Hines)

 



Total Immersion Schweiz - Schwimmunterricht mit der neuesten Methodik




Home / Schwimmen Ratgeber und Tipps | Swimming Tips and Advice